Stift AltenburgStift Altenburg – Barockjuwel vor den Toren Horns! 

Seit fast 900 Jahren leben und arbeiten Benediktinermönche im Stift Altenburg bei Horn.

Sichtbares Zeugnis dieses langen Wirkens ist die weitläufige Klosteranlage  mit ihren unzähligen Besonderheiten, die seit vielen Jahren für interessierte Gäste offen steht.

 www.stift-altenburg.at

 

Stift Altenburg                                   Karte anzeigen

Abt-Placidus-Much-Straße 1
3591 Altenburg 
 
T: +43 (0)2982 3451
F: +43 (0)2982 3451-13
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
www.stift-altenburg.at                                 

Mittelalterlicher KreuzgangDas „Kloster unter dem Kloster“ lässt die Besucher in das Mönchsleben des Mittelalters eintauchen. Kreuzgang, Kapitelsaal, Skriptorium und Refektorium sind bereits zugänglich und erlauben eine Zeitreise zurück ins 12. Jahrhundert, in die Gründungszeit der Altenburger Mönchsgemeinschaft.  

Im 18. Jahrhundert wurde unter Abt Placidus Much das gesamte Kloster nach Plänen des Baumeisters Joseph Munggenast neu gestaltet – es entstand die barocke Anlage, die sich den Besuchern heute präsentiert. Stiftskirche, Kaiserstiege, Bibliothek und Krypta bilden den Rahmen für die Fresken von Paul Troger, die seit jeher Anziehungspunkt für Kunstliebhaber aus ganz Europa sind.

VeitskapelleEine weitere Attraktion sind die zahlreichen Stiftsgärten. Kreuzganggarten, Schöpfungsgarten, Apothekergarten und der große „Garten der Religionen“ wurden in den vergangenen Jahren von den Benediktinermönchen geplant und angelegt. Vom frisch ausgepflanzten Weinberg im neuen „Garten der Stille“ bietet sich ein faszinierender Ausblick auf die barocke Stiftsfassade und die darunter liegenden mittelalterlichen Klostermauern.

Nach dieser Reise durch die jahrhundertealte Klostergeschichte ist es Zeit für eine Stärkung: die „Klosterkuchl“ im Kaiserhof des Stiftes bietet regionale Schmankerl für den kleinen oder großen Hunger, vom Schanigarten aus lässt sich der Ausblick auf Kaisertrakt und Kirchturm genießen.

GartenGenuss für zu Hause oder Stift Altenburg „zum Nachlesen“ finden sich im Klosterladen: neben einem reichen Sortiment an Bio-Produkten aus der stiftseigenen Landwirtschaft und von Bauern aus der Region gibt es hier Stiftsführer, CDs der Altenburger Sängerknaben, geistliche und weltliche Literatur und kleine Mitbringsel – als Erinnerung an einen Tag im Stift Altenburg!

Besichtigung von 1. Mai bis 26. Oktober täglich von 10.00-17.00 Uhr, letzter Einlass: 16.00 Uhr

 

Führung durch das Stift